Rauchstopp-Programm

Inhalt

Rückfall

Hattest du nach deinem Rauchstopp trotz aller Vorsätze und Bemühungen einen kompletten Rückfall und rauchst jetzt wieder? Fragst du dich, wie es jetzt für dich weitergehen könnte? Wenn du diese Fragen mit einem Ja beantwortet hast, stehen dir nach wie vor verschiedene Möglichkeiten offen.

Eine Sache vorweg: Es ist super, dass du überhaupt versucht hast, mit dem Rauchen aufzuhören und dass du es geschafft hast, einige Zeit rauchfrei zu bleiben. Ein Rückfall ist frustrierend, aber keine Katastrophe. Fakt ist, dass ein Rückfall auf dem Weg zum Nichtrauchen nichts Aussergewöhnliches ist: Bevor ein Raucher oder eine Raucherin definitiv rauchfrei wird, erlebt er oder sie durchschnittlich sechs Rückfälle. Das heisst, du hast es nach wie vor in der Hand, es zu schaffen!

Verschiedene Gründe können einen Rückfall erklären:
Vielleicht warst du nicht wirklich überzeugt von den Vorteilen, nicht mehr zu rauchen. Vielleicht hast du die Gewohnheit zu rauchen unterschätzt. Vielleicht konntest du dir auch nicht genug Unterstützung holen oder du hast dich zu wenig für die schwierigen ersten Tage nach dem Rauchstopp vorbereitet. Möglich ist aber auch, dass für dich eine andere Methode, rauchfrei zu werden, besser geeignet ist als die, die du gewählt hast (siehe unten). Oder du brauchst noch ein bisschen Zeit, bevor du für einen neuen Anlauf bereit bist.

Welcher Grund auch immer auf dich zutrifft: wenn du dein Ziel, rauchfrei zu werden, im Auge behältst, kannst du am meisten profitieren. Versuche herauszufinden, was zum Rückfall geführt hat. Dann kannst du aus deinen Erfahrungen lernen. Manchmal hilft es, wenn man für sein Projekt Rauchstopp einen Verbündeten hat.

Unser Angebot an dich: Bei uns bekommst du Infos und Beratung von Rauchstopp-Experten/-Expertinnen, die dich gerne unterstützen und die sich mit verschiedenen Rauchstopp-Methoden für Jugendliche auskennen, am Telefon (nationale Rauchstopplinie: 0848 000 181: max. 8 Rappen die Minute, von einer Fachperson persönlich beraten) oder persönlich: Du kannst in einem Kurs zusammen mit anderen Jugendlichen, die aufhören wollen, einen neuen Anlauf nehmen. Solche Kurse werden von Trainer/-innen geleitet, die sich speziell mit Jugendlichen und ihren Bedürfnissen beim Rauchstopp auskennen. Die Liste der Trainer/-innen entspricht der Liste der Rauchstopp-Expert/-innen.

Siehe auch:

Rückfall

Patronat
Quelle/n
DiFranza (2007). Symptoms of Tobacco Dependence After Brief Intermittent Use …
Autor/-in
Ute Herrmann
Revisor/-in
Annette Schmidt / Karlheinz Pichler

Für dich aus Glarus

Kein Bock auf Schule? Stress mit Eltern oder Freunden?

Kein Bock auf Schule? Stress mit Eltern oder Freunden?
Die Schulsozialarbeit ist für Dich da und berät Dich bei persönlichen, familiären oder schulischen Problemen.

Krise? Stress? Melde Dich!

Wir unterstützen Dich bei persönlichen Schwierigkeiten. Gemeinsam mit Dir suchen wir nach Wegen und Lösungen und vermitteln Dir geeignete Hilfe, ohne dass jemand davon erfährt.

Fokus

Liebe

Liebeskummer

Liebe

Nicht immer wird Liebe erwidert. Meistens werden bei Liebeskummer fünf Phasen durchlaufen.

Cannabis

Strafe

Cannabis

Wer mit einem Joint erwischt wird, muss mit einer Verzeigung und einer Busse rechnen.

Für dich aus Glarus

Kein Bock auf Schule? Stress mit Eltern oder Freunden?

Kein Bock auf Schule? Stress mit Eltern oder Freunden?
Die Schulsozialarbeit ist für Dich da und berät Dich bei persönlichen, familiären oder schulischen Problemen.

Krise? Stress? Melde Dich!

Wir unterstützen Dich bei persönlichen Schwierigkeiten. Gemeinsam mit Dir suchen wir nach Wegen und Lösungen und vermitteln Dir geeignete Hilfe, ohne dass jemand davon erfährt.

Fokus

Gewalt

Ich werde geschlagen.

Gewalt

Wie du dich wehren kannst.

Wissenswertes

Psychische Störungen

Wissenswertes

Zwei Jugendliche erklären psychische Erkrankungen.

TrainerInnen
Name E-Mail Funktion Institution Adresse Tel
Patrik Dörflinger p.doerflinger@
vjps.ch
Suchtberater VJPS Verein für Jugendfragen, Prävention und Suchthilfe Neustadt 17
Schaffhausen
052 633 60 10
Andreas Kaufmann andreas.kaufmann@
llgl.ch
Bereichsleiter Tabakprävention Lungenliga Glarus Hauptstr. 34
Glarus
055 650 10 62
Andreas Krauer andreas.krauer@
ajb.zh.ch
Suchtberater Beratungsstelle für Sucht- fragen Andelfingen Landstr. 36
Andelfingen
052 304 26 66
Heinz Lengacher heinz.lengacher@
beges.ch
Fachbereich Beratung Berner Gesundheit Aarestr. 38B
Thun
033 225 44 00
Enrico Odermatt enrico.odermatt@
beges.ch
Fachbereich Beratung Berner Gesundheit J. Verresius-Str. 18
Biel
032 329 33 87
Erika Zimmermann e.zimmermann@
lungenliga-tg.ch
Tabakprävention Lungenliga Thurgau Bahnhofst. 15
Weinfelden
071 626 98 82
079 828 89 59