F&F - Support und Unterstützung

Inhalt

Bei der Konzipierung und Realisierung von Früherkennung & Frühintervention an Schulen ist externe Beratung und Unterstützung zu empfehlen. 

Vorabklärung, Entwicklung und Einführung von Früherkennung und Frühintervention (F&F) in einer Schule ist ein Prozess, der zwei bis drei Jahre beansprucht.

Die Dauer des Projektes und die knappen zeitlichen Ressourcen sowie die Fülle von parallel laufenden Projekten an Schulen sind bekannte Stolpersteine, die der erfolgreichen Einführung und Implementierung von F&F im Wege stehen können.

F&F-Projekte können gar scheitern, wenn das notwendige Knowhow - Wissen und Kompetenzen rund um Gesundheitsförderung, Prävention, F&F und Projektmanagement - nicht oder nicht ausreichend zur Verfügung steht.

Unsere Empfehlung

Erkundigen Sie sich zunächst, wie es mit dem vorhandenen schulinternen Knowhow im Hinblick auf die Realisierung von F&F steht. Untersuchen Sie in der Folge, welches zusätzliche Knowhow für Ihre Schule notwendig ist und prüfen Sie entsprechende externe Unterstützungs- und Beratungsangebote. So finden Sie am besten einen für Sie und Ihre Schule geeigneten Weg, F&F professionell und systematisch entwickeln und gestalten zu können.

Grundsätzlich empfehlen wir Schulen, für das F&F-Projekt mit den zahlreichen Akteuren, die für den Projekterfolg relevant sind, professionelle Beratung und Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Es gibt in fast jeder Region der Schweiz Fachstellen für Suchtprävention, für Prävention und Gesundheitsförderung, oder auch Fachstellen an Pädagogischen Hochschulen, die Beratung anbieten, ebenso selbständige Coachs und Schulentwicklungsberater/-innen.

Die Kosten für die Beratungsleistungen sind sehr unterschiedlich. Sie hängen u.a. davon ab, ob die Fachstellen ihre Leistungen vollumfänglich verrechnen müssen oder ob ihre Dienste in irgendeiner Form subventioniert sind.

Liste von Fachorganisationen für Früherkennung und Frühintervention

Wir haben für Sie eine Liste von Fachstellen/Diensten zusammengestellt, die Sie prüfen und kontaktieren können, falls Sie zu Früherkennung und Frühintervention Fragen haben, eine Beratung wünschen oder herausfinden möchten, welche Fachpersonen Ihre Schule bei der Entwicklung und Einführung von F&F unterstützen können.

Mit dieser Liste erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit: Es ist durchaus möglich, dass Fachstellen/Dienste, die auf dieser Liste nicht erscheinen, Ihre Schule ebenso optimal und fundiert im Entwicklungsprozess von F&F unterstützen können.

QR Code und Link zu F&F-Beratungsstellen

Patronat
Autor/-in
Silvio Sgier

Für Sie aus Glarus

Jugendkontaktpolizei - wir helfen!

Jugendkontaktpolizei - wir helfen!
Was darf man? Was darf man nicht? Wir zeigen die gesetzlichen Grundlagen auf und beantworten Fragen zu den rechtlichen Aspekten im Alltag. Gerne helfen wir im Gesetzesdschungel weiter, nehmen Anzeigen entgegen oder beraten bei Unklarheiten.

Fokus

Arbeitsblatt

Sage auch mal nein

Arbeitsblatt

Wie erkennt man eine Manipulation und wie schützt man sich dagegen?

Arbeitsblatt

Mobbing

Arbeitsblatt

Wie kann man sich gegen Mobbing wehren?

Für Sie aus Glarus

Jugendkontaktpolizei - wir helfen!

Jugendkontaktpolizei - wir helfen!
Was darf man? Was darf man nicht? Wir zeigen die gesetzlichen Grundlagen auf und beantworten Fragen zu den rechtlichen Aspekten im Alltag. Gerne helfen wir im Gesetzesdschungel weiter, nehmen Anzeigen entgegen oder beraten bei Unklarheiten.

Fokus

Früherkennung

Essstörungen

Früherkennung

Wie Sie Schülerinnen und Schüler mit einer möglichen Essstörung helfen können.

Arbeitsblatt

Einen Beruf lernen

Arbeitsblatt

Wie findet man eine Lehrstelle?