Wusstest du, dass...? Fokus Tabakprävention

Inhalt

Wie viele giftige oder krebserregende Stoffe atmet man mit dem Zigarettenrauch ein?

Wie viele giftige oder krebserregende Stoffe atmet man mit dem Zigarettenrauch ein? | Zurück | Vorwärts

Frage

  • Die nächste Frage lautet «Wie viele giftige oder krebserregende Stoffe atmet man mit dem Zigarettenrauch ein?»
  • Erklären Sie, dass während der Verbrennung in der Zigarette Stoffe entstehen. Manche davon sind giftig und schaden der Gesundheit. Andere können zur Entstehung von Krebs beitragen.
  • Geben Sie wieder etwa eine Minute Zeit für die Diskussion. Wie bei der vorherigen und bei den nächsten Fragen dürfen Jugendliche aufstehen und sich austauschen.

Antwort

  • Nach etwa einer Minute muss jeder Teilnehmende die eigene Antwort auf das Formular geschrieben haben.
  • Anschliessend laden Sie die Teilnehmenden ein, ihre Antwort mit einer Kreide an die Wandtafel zu schreiben (Alternativen: Flip-Chart oder A3-Vorlage).
  • Lesen Sie einige Antworten der Teilnehmenden laut vor. Vor allem bei den «extremen» Zahlen fragen Sie nach, wer sie geschrieben hat. Das kommt gut an.

Video

Im Sinne der Methodenvielfalt kann es von Vorteil sein, wenn Sie nicht sofort die Lösung mitteilen, sondern zuerst ein Video zeigen: Wir haben junge Menschen in der Stadt Zürich gefragt, wie viele giftige oder krebserregende Stoffe man mit dem Zigarettenrauch einatmet. Das Video löst das Rätsel nicht auf. Es dient nur dazu zu zeigen, wie unterschiedlich die Einschätzungen zu diesem Thema sind. Das 2-minutige Video finden Sie auf feel-ok.ch/rauchen-interviews

Antwort

  • Mit oder ohne Video sollten Sie jetzt die Antwort geben. Die Antwort lautet «250» Stoffe. Sie können die Antwort direkt mitteilen oder - noch besser - langsam und mit grossen Ziffern an die Tafel schreiben.
  • Nun können Sie die Punkte verteilen.

Hinweise

  • Jugendliche wirken in der Regel überrascht, wenn sie erfahren, wie viele giftige oder krebserregende Stoffe mit dem Zigarettenrauchen eingeatmet werden. Diese Überraschung hilft die Harmlosigkeit des Zigarettenkonsums in Frage zu stellen.
  • Auch wenn die gegebenen Antworten weit von der Realität entfernt sind, versuchen Sie - wenn möglich - Punkte zu verteilen. Zum Beispiel, wenn jemand «100» als Zahl geschrieben hat, könnten Sie grosszügig 5 Punkte schenken. Wie viele Punkte Sie verteilen, liegt in Ihrem Ermessen.

Für dich aus Glarus

Jugendkontaktpolizei - wir helfen!

Jugendkontaktpolizei - wir helfen!
Was darf man? Was darf man nicht? Wir zeigen die gesetzlichen Grundlagen auf und beantworten Fragen zu den rechtlichen Aspekten im Alltag. Gerne helfen wir im Gesetzesdschungel weiter, nehmen Anzeigen entgegen oder beraten bei Unklarheiten.

Fokus

Arbeitsblatt

Cool down

Arbeitsblatt

Wie beruhigt man sich, wenn man kurz vor dem Ausflippen ist?

Früherkennung

Essstörungen

Früherkennung

Wie Sie Schülerinnen und Schüler mit einer möglichen Essstörung helfen können.

Für dich aus Glarus

Jugendkontaktpolizei - wir helfen!

Jugendkontaktpolizei - wir helfen!
Was darf man? Was darf man nicht? Wir zeigen die gesetzlichen Grundlagen auf und beantworten Fragen zu den rechtlichen Aspekten im Alltag. Gerne helfen wir im Gesetzesdschungel weiter, nehmen Anzeigen entgegen oder beraten bei Unklarheiten.

Fokus

Arbeitsblatt

Der weibliche Körper

Arbeitsblatt

Was gehört zu den Geschlechtsorganen?

Unterlagen

Alkohol und Werbung

Unterlagen

Auch die Alkoholindustrie wirbt für ihre Produkte. Jugendliche sind ein wichtiges Zielpublikum.